Röntgenleuchtstoffe

Röntgenleuchtstoffe

Röntgenleuchtstoffe, auch als Szinitillatoren bezeichnet, wandeln ionisierende Strahlung in UV-Licht oder sichtbares Licht um. Diese Eigenschaft wird in der Medizintechnik und Sicherheitstechnik (Gepäckkontrolle) für bildgebende Verfahren genutzt. Auch werden einige Materialien zur Detektion von radioaktiver Strahlung im Detektorbau verwendet.
Das Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH ist Hersteller hochreiner Szintillatormaterialien auf Basis von GOS (Gd2O2S:Tb3+, Gd2O2S:Ce3+,Pr3+) sowie wasserfreien Seltenerdhalogeniden wir z. B. CeBr3. Diese werden von unseren Kunden zur Herstellung von Keramiken, Röntgenfilmen oder Einkristallen eingesetzt.
Die hier beschriebenen Einsatzgebiete erfordern ein höchstes Maß an Kontinuität, Reinheit und Qualität. Dies stellt das Leuchtstoffwerk durch ein eigens errichtetes Produktionsgebäude und die hausinterne Qualitätsüberwachung sicher.

© Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH / Ein Unternehmen der Treibacher Gruppe